Donnerstag, 21. Oktober 2010

Fußballwetten Tipps: Expertentipps zum 9. Spieltag der Bundesliga

Die Fußball-Bundesliga bestreitet ab dem kommenden Freitag den 9. Spieltag. Wie schon in der letzten Woche gibt es auch diesmal wieder einige Expertentipps zum Wochenende, damit ihr nach Möglichkeit aus siegreich eure Fußballwetten bestreitet.

Egal wo man seinen Fußballtipp abgibt, Tippspiele, Sport- und Fußballwetten erfreuen sich immer großer Beliebtheit. Wie schon in der vergangenen Woche zum 8. Spieltag werden an dieser Stelle einige Bilanzen und Statistiken gezeigt um die Tipps zu erleichtern. Zudem sind auch diesmal wieder einige Expertentipps zu finden. Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen das es sich nur um Vorschläge handelt und es beim Glücksspiel nie eine Sieg-Garantie gibt. Außerdem weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Wett- und Glücksspiele süchtig machen können.

Fußball-Bundesliga Statistiken und Bilanzen am 9. Spieltag 2010/11

Hamburger SV – FC Bayern München / Freitag 20.30 Uhr
Bereits zum 50. Mal empfängt der Hamburger SV die Bayern zu einem Pflichtspiel. In der Hansestadt sind die Bayern seit 200 Minuten ohne Torerfolg. Hinzu kommt die bereits gezeigte Abschlussschwäche in dieser Saison, die die Aufgabe beim HSV nicht wirklich leichter macht. Der Gastgeber aus Hamburg geht als Favorit in die Partie gegen die Bayern.

Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04 / Samstag 15.30 Uhr
Die vergangenen fünf Begegnungen beider Teams gewannen Schalke. Die Frankfurter erzielten in den fünf Spielen lediglich zwei Tore. Zuletzt war die Eintracht am 24. Spieltag der Saison 2003/04 im eigenen Stadion gegen S04 siegreich, damals gewann man 3:0. Trotz der aktuellen Tabellensituation geht Schalke als leichter Favorit in die Partie bei der Eintracht.

Borussia Mönchengladbach – SV Werder Bremen / Samstag 15.30 Uhr
Gladbach ist seit fünf Heimspielen gegen Werder ungeschlagen, es reichte nur zu vier Siegen und einem Remis. In allen fünf Spielen schossen die „Fohlen“ immer mindestens zwei Tore. Aufgrund der jüngsten Ergebnisse beider Teams ist in dieser Partie durchaus ein Unentschieden möglich, im Normalfall geht Werder aber als Favorit in das Spiel.

SC Freiburg – 1. FC Kaiserslautern / Samstag 15.30 Uhr
Freiburgs Papiss Demba Cisse führt mit sieben Treffern zusammen mit Frankfurts Gekas die Torjägerliste der Bundesliga an. Lauterns Srdjan Lakic steht mit fünf Treffern auf dem geteilten 3. Platz der Torjägerliste. Von den acht Gastspielen, zu denen die Lauterer seit der Jahrtausendwende beim SC Freiburg antraten, verloren die „Roten Teufel“ sieben. Zuletzt trafen die Freiburger und der FCK am 34. Spieltag der Saison 2008/09 in der 2. Bundesliga aufeinander, am Ende hieß es 4:3 für die Breisgauer. Einen richtigen Favoriten gibt es hier nicht, dennoch stehen die Chancen auf ein Sieg der Breigauer nicht schlecht.

Hannover 96 – 1. FC Köln / Samstag 15.30 Uhr
Die Gesamtbilanz ist zwischen beiden Teams ist sehr ausgeglichen, es gab je 15 Siege, dazu sechs Remis. Die vergangenen acht Begegnungen gewann allesamt Hannover. In der bislang letzten Partie siegte der FC in Hannover mit 4:1. Von den vergangenen elf Ligaspielen konnte Köln nur eines gewinnen, dazu kommen drei Remis und sieben Niederlagen. Hannover geht als leichet Favorit in dieses Spiel, aber auch ein Remis ist nicht ganz auszuschließen.

1. FC Nürnberg – VfL Wolfsburg / Samstag 15.30 Uhr
Im Gegensatz zum VfL weiß Nürnberg, wie man einen Zwei-Tore-Vorsprung verteidigt. Zum bislang letzten Mal mussten sich der „Club“ in einem Ligaspiel nach zwei Toren Vorsprung vor 24 Jahren geschlagen geben. Wolfsburg dagegen verlor in dieser Saison bereits zwei Mal nach 2:0- oder einer 3:0-Führung. Bei den zehn Auswärtsspielen in Nürnberg in der 1. und 2. Liga gelangen den Wölfen nur fünf Tore, sechs Mal blieben sie ohne Treffer. Trotz dieser Bilanzen spricht alles für einen Sieg der „Wölfe“.

Borussia Dortmund – TSG 1899 Hoffenheim / Sonntag 15.30 Uhr
Durch den siebten Sieg in Serie hat Dortmund den Vereinsrekord aus der Saison 2008/09 eingestellt, mit einem Spielgewinn gegen Hoffenheim würde ein neuer Spitzenwert erreicht. Sollte der BVB zu Null spielen, würden die Dortmunder mit dem vierten zu-Null-Heimsieg in Folge einen weiteren BVB-Rekord einstellen. Nach vier Bundesliga-Spielen ist die Bilanz ausgeglichen, denn es gab je ein Sieg. Beide Spiele in Dortmund endeten unentschieden. Tabellenführer Dortmund geht als klarer Favorit in dieses Spiel.

Bayer 04 Leverkusen – 1. FSV Mainz 05 / Sonntag 17.30 Uhr
Bayer 04 Leverkusen und Mainz 05 treffen zum neunten Mal in der Bundesliga aufeinander, es gab je drei Siege und zwei Remis. Erstmals vor einem direkten Duell stehen die Mainzer in der Tabelle vor Bayer. Der letzte Mainzer Sieg gegen die „Werkself“ liegt über viereinhalb Jahre zurück, im März 2006 gewannen die 05er mit 2:1 in der BayArena. Zuletzt blieb Leverkusen vier Mal in Folge ungeschlagen. Welches Team dieses Duell gewinnt ist schwer zu sagen, die Chancen liegen zum jetzigen Zeitpunkt etwa bei 50:50.

VfB Stuttagrt – FC St. Pauli / Sonntag 17.30 Uhr
Die Schwaben sind im eigenen Stadion gegen St. Pauli bisher ungeschlagen. Sechs der sieben Heimspiele gegen die Hamburger wurden gewonnen, nur ein Mal konnte St. Pauli punkten, dass war im März 1996. Nur eines der vergangenen elf Spiele gegen den VfB gewannen Pauli, ansonsten gab es sieben VfB-Siege und drei Remis. Trotz der angespannten Situation in Stuttgart, gehen die Schwaben als leichter Favorit ins Rennen.

Expertentipps zum 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga: 


Übersicht der Expertenbilanz *(Beispiel: 7 von 9 Tipps richtig)
frasch = "fraschsport.blogspot.com" Online-Sportredakteur *(7 von 9)
Dennis = "hsvticker.de" Computerfachmann und Fußballfan *(5 von 9)
Hendrik = Sportfachmann *(6 von 9)
Jens = Freier Journalist *(5 von 9)
Mathias = Onlineredakteur  *(0 von 0)

(Bericht: fr / Bildquelle: fr)

1 Kommentar:

  1. Dieses Tippspiel ist ganz kostenlos t-winner.com/de Bundesliga

    AntwortenLöschen