Montag, 22. November 2010

Hamburger SV: Trotz Niederlage tolle Leistung von Son und Besic

Der Hamburger SV verlor am 13. Spieltag mit 2:3 gegen Hannover 96. Besonders bitter an dieser Niederlage ist, dass die Hanseaten kurz vor Spielende ein sicher geglaubtes Unterschieden aus der Hand gaben. Allerdings gab es beim Auftritt in Hannover auch einige positive Aspekte aus Sicht des HSV. So konnten Heung Min Son und Muhamed Besic in der Begegnungen mit einer guten Leistung überzeugen.

Die Bundesliga-Begegnung zwischen Hannover und Hamburg brachte aus Sicht des HSV wiedereinmal einige negative Erkenntnisse. Allerdings ist es auch als durchaus positiv anzusehen, dass die beiden Nachwuchsspieler Heung Min Son (18) und Muhamed Besic (18) gute Leistung zeigten, doch reichte auch die am Ende nicht zum Sieg. Son erzielte beide Tore beim 2:3 gegen Hannover. Besic zeigte sich teilweise abgeklärt wie ein alter Fuchs. Jedoch verschuldete er auch ein Gegentor.

Die Bilanz von Heung Min Son ist wirklich beeindruckend. Seinen ersten Saisontreffer erzielte er beim Spiel gegen den 1. FC Köln. Und nun folgten gegen 96 noch zwei weitere Treffer. Allerdings geht diese Leistung etwas unter, da beide Partien verloren gingen. Auch Muhamed Besic zeigte, dass er eine ganz große Zukunft haben kann. Daran ändert auch nichts, dass der Bosnier das Gegentor durch Lars Stindl zum 0:1 verschuldete. Nun muss der 18-Jährige im nächsten Ligaspiel zeigen, dass er sich von diesem Treffer nicht unterkriegen lässt.

Neben diesen zwei positiven Aspekten gab es beim Duell mit Hannover aber auch einige Schattenseiten. Die Pleite in Niedersachsen war bereits die fünfte Niederlage. Daran ändert auch nichts, dass der arg von Verletzungen gebeutelte HSV nun sogar Spiele verliert, in denen man anständig gespielt hat. Das war bereits in Köln so, und jetzt auch noch in Hannover. Beide Partien verlor man kurz vor Spielschluss mit 2:3. Nun liegt es am Armin Veh den Spielern für die kommenden Aufgaben wieder Leben einzuhauchen. Jetzt geht es bis zu Winterpause darum mühevoll Punkte zu sammeln. (fr / Bildquelle: © fr / Mathijsen wurde von Besic ersetzt)

Kommentare:

  1. "Nun muss der 18-Jährige im nächsten Ligaspiel zeigen, dass er sich von diesem Treffer nicht unterkriegen lässt."

    Das ist falsch. Denn er hat nach dem früh verschuldeten Gegentor in Hannover bereits bewiesen, dass er sich davon nicht unterkriegen lässt. Und danach ein top-solide Partie gespielt. Das schafft nur, wer ein wirklich Guter ist.

    AntwortenLöschen
  2. Ja das stimmt. :-)
    Bin trotzdem gespannt drauf, wie er im nächsten Spiel auftritt.

    Es gab ja auch schon Fälle wo Spieler hinterher in ein kleines Loch gefallen sind. Allerdings muss ich dir recht geben, denn ich denke das er auch am 14. Spieltag eine gute Leistung zeigt.

    Vor allem habe ich trotz der drei Gegentore das Gefühl, dass es Westermann ganz gut tut so einen jungen Mann neben sich zu haben.

    Eine schöne Woche wünsche ich.

    AntwortenLöschen