Mittwoch, 25. Mai 2011

Wettanbieter myBet verschenkt Startkapital bei geringer Ersteinzahlung

Als ich kürzlich durch das Internet surfte, dachte ich meine Augen spielen mir einen Streich. Wer jetzt bei myBet erstmals ein Konto eröffnet und nur 5,00 Euro einzahlt, der darf sich darüber freuen, dass der nochmal Geld oben auf legt.

Um sicher zu gehen, dass ich mich bei diesem Angebot nicht verlesen hatte, las ich ausnahmsweise auch mal das Kleingedruckte. Doch wie es scheint hatte ich mich nicht verlesen. Die einzige Bedingung für die Eröffnung eines kostenlosen Wettkontos ist, dass Sie mindestens 18 Jahre sind.

Im Kleingedruckten des Angebots steht: „Der Ersteinzahlungs-Bonus wird ausschließlich Neukunden gewährt, welche noch keine myBet-Kunden sind. Der Bonus wird nur auf die erste Einzahlung gewährt, wenn der Einzahlungsbetrag die festgelegte Mindesthöhe von 5,00 Euro erreicht. Als Bonus erhalten Sie dann 100% Ihres Einzahlungsbetrags. Maximal 50,00 Euro.“

Allerdings möchte ich aber auch nochmal darauf hinweisen, dass Sportwetten und andere Spiele süchtig machen können. Aus diesem Grund sollte man trotz des einmaligen Bonus nicht um jeden Preis ein Wettkonto anlegen. Wetten Sie nur dann, wenn Sie es sich leisten können. Zudem möchte ich daran Erinnern, dass der Spaß und nicht das Geld im Vordergrund dieser Tätigkeit liegen sollte. (fr)

- Anzeige -

myBet.de - Sportwetten

Kommentare:

  1. Also damit man 50 Euro erhält, muss man 50 Euro einzahlen!

    Weil man den Neukundenbonus nur 1x erhält, sollte man schon den Höchstbetrag einzahlen. Man muss ihn ja nicht gleich verwetten.

    Ich bin schon lange Kunde von Mybet und kann den Anbieter sehr empfehlen.

    AntwortenLöschen
  2. Kann ich nur bestätigen - Mybet ist seriös und das Bonus-Angebot sehr gut, die 50 Euro sollten sich lohnen!

    AntwortenLöschen